Freiheit-Zitate


Freiheit - hat sie erst einmal Wurzeln geschlagen -
ist eine Pflanze, die sehr schnell wächst.

George Washington


Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen,
wird am Ende beides verlieren.

Benjamin Franklin


Mit der Freiheit ist es nicht anders als mit derben und saftigen Speisen oder starken Weinen.
Für gesunde und starke Naturen sind sie nahrhaft und stärkend. Sie überladen, verderben und berauschen jedoch schwache und zarte Menschen.

Jean-Jaques Rousseau


Man kann eine Idee durch eine andere verdrängen,
nur die der Freiheit nicht.

Ludwig Börne





  Freiheit-Zitate


Freiheit ist ein Gut, daß durch Gebrauchen wächst,
durch Nichtgebrauch dahinschwindet.

Carl Friedrich von Weizsäcker


Wo die Zivilcourage keine Heimat hat, reicht die Freiheit nicht weit.

Willy Brandt


Die Geschichte der Freiheit ist eine Geschichte des Widerspruchs.

Thomas Woodrow Wilson





  Freiheit-Zitate


Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit; das ist der Grund,
warum die meisten Menschen sich vor ihr fürchten.

George Bernard Shaw


Die Sklaverei läßt sich bedeutend steigern,
indem man ihr den Anschein der Freiheit gewährt.

Ernst Jünger


Wer an die Freiheit des menschlichen Willens glaubt,
hat nie geliebt und nie gehaßt.

Marie von Ebner-Eschenbach


Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten
Feinde der Freiheit.

Marie von Ebner-Eschenbach





  Freiheit Definition


Die Freiheit ist immer nur Freiheit des Andersdenkenden


Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden.

Rosa Luxemburg


Die Freiheit besteht in erster Linie nicht aus Privilegien,
sondern aus Pflichten.

Albert Camus


Die Welt hat nie eine gute Definition
für das Wort Freiheit gefunden.

Abraham Lincoln


Die Freiheit ist ein Luxus, den sich
nicht jedermann gestatten kann.

Otto Fürst von Bismarck


Freiheit bedeutet lediglich, daß du
nichts mehr zu verlieren hast.

Janis Joplin


Freiheit ist ein Kaugummibegriff geworden - an jedem Schlagbaum versteht man etwas anderes darunter.

Oskar Kokoschka


Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt,
denn Freiheit herrscht nicht.

Erich Fried




   Freiheit-Bücher

Rosa Luxemburg und die Freiheit der Andersdenkenden
Rosa Luxemburg
und die Freiheit
der Andersden-kenden

von Rosa Luxemburg
Die Freiheit ist immer nur Freiheit des Andersdenkenden

Die Freiheit ist immer nur Freiheit des Andersdenkenden

von Rosa Luxemburg
Glauben in Freiheit

Glauben in Freiheit

von Eugen Drewermann
Über die Freiheit des Menschen. Auf der Suche nach Wahrheit.
Über die Freiheit des Menschen.
von Alexander von Humboldt



  Freiheits-Sehnsucht


Der Mensch ist frei geboren,
und liegt doch überall in Ketten.

Jean-Jaques Rousseau


Der Sklave will nicht frei werden.
Er will Sklavenaufseher werden.

Gabriel Laub


Die schönsten Träume von Freiheit werden im Kerker geträumt.

Friedrich Schiller


Es sind nicht alle frei, die ihrer Ketten spotten.

Gotthold Ephraim Lessing
Nathan der Weise


Die, die von Freiheit träumen,
sollten das Feiern nicht versäumen.

Marius Müller-Westernhagen





  Freiheitskampf-Zitate


Solange wir um die Freiheit kämpfen mußten,
kannten wir unser Ziel. Jetzt haben wir die Freiheit und wissen
gar nicht mehr so genau, was wir wollen.

Vaclav Havel


Man sollte nie seine beste Hose anziehen,
wenn man hingeht, um für Freiheit und Wahrheit zu kämpfen.

Henrik Ibsen


Man darf nicht warten, bis der Freiheitskampf
Landesverrat genannt wird.

Erich Kästner




   Freiheit-Bücher

Rosa Luxemburg und die Freiheit der Andersdenkenden
Rosa Luxemburg
und die Freiheit
der Andersden-kenden

von Rosa Luxemburg
Die Freiheit ist immer nur Freiheit des Andersdenkenden

Die Freiheit ist immer nur Freiheit des Andersdenkenden

von Rosa Luxemburg
Glauben in Freiheit

Glauben in Freiheit

von Eugen Drewermann
Über die Freiheit des Menschen. Auf der Suche nach Wahrheit.
Über die Freiheit des Menschen.
von Alexander von Humboldt



  Freiheitsbetrachtungen


Freiheit besteht in erster Linie nicht aus Privilegien,
sondern aus Pflichten.

Albert Camus


Die Freiheit der Rede hat den Nachteil,
daß immer wieder Dummes, Häßliches und Bösartiges gesagt wird. Wenn wir aber alles in allem nehmen, sind wir doch eher bereit, uns damit abzufinden, als sie abzuschaffen.

Winston Churchill


Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen;
lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht.

Kurt Tucholsky


Die Freiheit der Phantasie ist keine
Flucht in das Unwirkliche;
sie ist Kühnheit und Erfindung.

Eugène Ionesco





  Persönliche Freiheit


Niemand ist frei, der über sich selbst nicht Herr ist.

Matthias Claudius


Die Freiheit besteht darin, daß man alles tun kann,
was einem anderen nicht schadet.

Arthur Schopenhauer


Freiheit ist die Freiheit zu sagen,
daß zwei und zwei gleich vier ist.
Sobald das gewährleistet ist,
ergibt sich alles andere von selbst.

George Orwell





Feedback zusenden neues Zitat zusenden Zitatenschatz weiterempfehlen





Machen Sie bitte Bookmark-Werbung auf folgenden Portalen











Buchtipps