Albert Camus-Aphorismen

Albert Camus
französischer Schriftsteller und Philosoph
(1913 - 1960)

Gegen die Absurdität des Lebens hilft nur
die menschliche Solidarität.

* * * *

Es gibt kein Schicksal,
das man nicht durch Verachtung überwinden kann.

* * * *

Es ehrt unsere Zeit,
daß sie genügend Mut aufbringt,
Angst vor dem Krieg zu haben.

* * * *

Die meisten großen Taten,
die meisten großen Gedanken
haben einen belächelnswerten Anfang.





Warning: include() [function.include]: URL file-access is disabled in the server configuration in /home/diezidbn/www.die-zitate.de/personen/160.php on line 96

Warning: include(http://www.die-zitate.de/buecher/romane/321.php) [function.include]: failed to open stream: no suitable wrapper could be found in /home/diezidbn/www.die-zitate.de/personen/160.php on line 96

Warning: include() [function.include]: Failed opening 'http://www.die-zitate.de/buecher/romane/321.php' for inclusion (include_path='.:/usr/local/pd-admin2/php5/lib/php') in /home/diezidbn/www.die-zitate.de/personen/160.php on line 96


  Albert Camus Aphorisnen


Erst im tiefsten Winter erkannte ich,
daß in meinem Innern
ein unbesiegbarer Sommer herrschte.

* * * *

Charme ist die Art, wie ein Mensch 'ja' sagt,
ohne daß ihm eine bestimmte Frage gestellt worden war.

* * * *

Einen Menschen lieben heißt einzuwilligen,
mit ihm alt zu werden.

* * * *

Das menschliche Herz hat eine fatale Neigung,
nur etwas Niederschmetterndes Schicksal zu nennen.





  Albert Camus-Zitate


Die Freiheit besteht in erster Linie nicht aus Privilegien, sondern aus Pflichten.

* * * *

Um eine Kultur zu schaffen, genügt es nicht,
mit dem Lineal auf die Finger zu klopfen.







Machen Sie bitte Bookmark-Werbung auf folgenden Portalen





Feedback zusenden neues Zitat zusenden Zitatenschatz weiterempfehlen