Ludwig Börne-Aphorismen

Ludwig Börne
deutscher Journalist, Schriftsteller und Publizist (1786 - 1837)

Ihr müsst Herzen säen, wollt ihr Herzen ernten.

* * * *

Glücklich zu sein, ist auch eine Tugend.

* * * *

Der Humor ist keine Gabe des Geistes,
er ist eine Gabe des Herzens.

* * * *

Einen Wahn verlieren macht weiser
als eine Wahrheit finden.

* * * *

Alle Narrheit erschöpfen -
so gelangt man zum Boden der Weisheit.





   Ludwig Börne-Biografien

Ludwig Börne. Keinem Vaterland geboren.
Ludwig Börne. Keinem Vaterland geboren
Ludwig Börne
Ludwig Börne
Ludwig Börne. Eine Denkschrift
Ludwig Börne
Eine Denkschrift
Ludwig Börne. Deutscher, Jude, Demokrat
Ludwig Börne.
Deutscher, Jude, Demokrat
Ludwig Börne und Heinrich Heine, Ein deutsches Zerwürfnis
Ludwig Börne und Heinrich Heine, Ein deutsches Zerwürfnis



  Ludwig Börne-Aphorismen


Aufrichtigkeit ist die Quelle aller Genialität und
die Menschen wären geistreicher, wenn sie sittlicher wären.

* * * *

Liebe ist die gemeinsame Freude
an der wechselseitigen Unvollkommenheit.

* * * *

Es ist leicht, den Hass,
schwer, die Liebe,
am schwierigsten,
Gleichgültigkeit zu verbergen.

* * * *

Tugenden und Mädchen sind am schönsten,
ehe sie wissen, daß sie schön sind.

* * * *

Höflichkeit ist Staatspapier des Herzens,
das oft um so grössere Zinsen trägt,
je unsicherer das Kapital ist.

* * * *

Große Leidenschaften sind wie Naturkräfte.
Ob sie nutzen oder schaden,
hängt nur von der Richtung ab, die sie nehmen.





  Ludwig Börne-Zitate


Es kann das Volk sein eigener Tyrann sein,
und es ist es oft gewesen.

* * * *

Das Geheimnis der Macht besteht darin, zu wissen,
daß andere noch feiger sind als wir.

* * * *

Schmerz ist der Vater und
Liebe die Mutter der Weisheit.

* * * *

Trost gibt der Himmel,
von dem Menschen erwartet man Beistand.

* * * *

Ein Mann von Geist wird nicht allein nie etwas Dummes sagen,
er wird auch nie etwas Dummes hören.

* * * *

Man kann eine Idee durch eine andere verdrängen,
nur die der Freiheit nicht.





Feedback zusenden neues Zitat zusenden Zitatenschatz weiterempfehlen




Machen Sie bitte Bookmark-Werbung auf folgenden Portalen





 


Theodor Fontane Heirnich Heine