Winston Churchill-Zitate

Winston Churchill
Winston Churchill
britischer Staatsmann und Premier (1874 - 1965)



Der Preis der Größe heißt Verantwortung.

* * * *

Die wichtigste Erkenntnis im Leben ist die Tatsache,
dass auch Narren zuweilen recht haben.

* * * *

Die Menschheit ist zu weit vorwärts gegangen, um sich zurückzuwenden und bewegt sich zu rasch, um anzuhalten.

* * * *

Der wahre Realist vergißt nicht, Ideale in Rechnung zu stellen.

* * * *

Alle großen Dinge sind einfach und viele können mit einem einzigen Wort ausgedrückt werden: Freiheit, Gerechtigkeit, Ehre, Pflicht, Gnade, Hoffnung.

* * * *

Der materielle Fortschritt befriedigt keines der Bedürfnisse,
die der Mensch wirklich hat.

* * * *

Mit dem Geist ist es wie mit dem Magen:
Man kann ihm nur Dinge zumuten, die er verdauen kann.





  Winston Churchill-Zitate Demokratie


Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen,
ausgenommen alle anderen.

* * * *

Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich
den Ansichten anderer Leute zu beugen.

* * * *

Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, daß es der Milchmann ist, dann weiß ich, daß ich in einer Demokratie lebe.

* * * *

Die Freiheit der Rede hat den Nachteil, daß immer wieder Dummes, Häßliches und Bösartiges gesagt wird. Wenn wir aber alles in allem nehmen, sind wir doch eher bereit, uns damit abzufinden, als sie abzuschaffen.





  Winston Churchill-Zitate Menschen


Wenn zwei Menschen immer dasselbe denken,
ist einer von ihnen überflüssig.

* * * *

Es gibt drei Sorten von Menschen:
solche, die sich zu Tode sorgen,
solche, die sich zu Tode arbeiten,
und solche, die sich zu Tode langweilen.

* * * *

Die meisten Menschen sind bereit zu lernen,
aber nur die wenigsten, sich belehren zu lassen.

* * * *

Ein leidenschaftlicher Raucher, der immer von der Gefahr des Rauchens für die Gesundheit liest, hört in den meisten Fällen auf - zu lesen.





  Winston Churchill-Zitate Tugenden und Laster


Dem Kapitalismus wohnt ein Laster inne: Die Verteilung der Güter. Dem Sozialismus hingegen wohnt eine Tugend inne: Die gleichmäßige Verteilung des Elends.

* * * *

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst.
Er gibt auch anderen eine Chance.

* * * *

Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte.

* * * *

Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler, aus denen man lernen kann, möglichst frühzeitig zu machen.

* * * *

Besser einander beschimpfen als einander beschießen.

* * * *

Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes.
Es muß dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.

* * * *

Man soll dem Leib etwas Gutes bieten,
damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.





Internet

Winston Churchill.org



Mail versenden




Machen Sie bitte Bookmark-Werbung auf folgenden Portalen