Krisen-Zitate Themen >>> Startseite >>>


Diese plötzliche Verlagerung aller Kräfte in uns, diese Begegnungen mit der Seele geschehen nur nach vielen Krisen;
die meisten Künstler vermeiden diese, indem sie sich ablenken, und das ist der Grund, warum sie es nie fertigbringen,
zum Zentrum ihrer Produktivität zurückzukehren, von dem sie im Moment ihres reinsten Impulses ausgegangen sind.

Rainer Maria Rilke


Die Krise ist ein produktiver Zustand.
Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.

Max Frisch


Eine Krise ist jener Ungewisse Zustand,
in dem sich etwas entscheiden soll: Tod oder Leben – Ja oder Nein.

Kurt Tucholsky


Mein Herz ist zusammengezogen, und die Lichter meiner Phantasie sind ausgelöscht. […]
Ich bedarf einer Krisis – die Natur bereitet eine Zerstörung, um neu zu gebähren.

Friedrich Schiller





  Krisen-Zitate


Das Verzwickte an Wirtschaftskrisen ist, daß man sie nicht so einfach in den Griff bekommen kann wie naturwissenschaftlich lösbare Probleme.

* * * *

Krisen sind die unvermeidlichen Kollateralschäden modernen Wirtschaftens.





  Krisen-Zitate


In Zeiten politischer Krisen ist es für einen ehrenhaften Menschen nicht am schwersten, seine Pflicht zu tun, sondern sie überhaupt zu kennen.

Louis-Gabriel-Ambroise de Bonald


In Krisenzeiten zeigt sich der Charakter des Menschen.

Helmut Schmidt


Die Krise entsteht, weil kein Maßstab vorhanden ist, an dem sich das wirkliche Bedürfnis einer Ware jederzeit messen und übersehen läßt.

August Bebel


Wenn harte Zeiten kommen, bleibt uns keine andere Wahl,
als tief durchzuatmen,
weiterzumachen und unser Bestes zu tun.

Lee Iacocca


Wenn Krise ist, muß man Krise managen.

Gerhard Schröder







Machen Sie bitte Bookmark-Werbung auf folgenden Portalen





 





Buchtipps