Victor Hugo-Zitate

Victor Hugo
französischer Schriftsteller (1802 - 1885)

Nichts ist stärker wie eine Idee,
deren Zeit gekommen ist.

* * * *

Den Menschen fehlt nicht die Kraft.
Es fehlt ihnen der Wille.

* * * *

Der Geist wird reich durch das, was er empfängt,
das Herz durch das, was es gibt.

* * * *

Der letzte Beweis von Grösse liegt darin,
Kritik ohne Groll zu ertragen.

* * * *

Verstehen heisst: mit dem Herzen hellsehen.

* * * *

Zu glauben ist schwer, nichts zu glauben ist unmöglich.

* * * *

Ein Feind, den man zu Grabe trägt, wiegt nicht schwer.





  Victor Hugo-Zitate


Ein Traum ist unmöglich,
wenn man die Zukunft gestalten will.

* * * *

Denken ist die Arbeit des Intellekts,
Träumen sein Vergnügen.

* * * *

Die Zukunft hat viele Namen.
Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare.
Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte.
Für die Tapferen ist sie die Chance.

* * * *

Wer den Armen gibt, leiht Gott.





  Victor Hugo-Werke

Victor Hugo
Victor Hugo
Die Elenden / Les Miserables
Die Elenden / Les Miserables
Der Glöckner von Notre-Dame
Der Glöckner von Notre-Dame
Der Glöckner von Notre-Dame
Der Glöckner von Notre-Dame
Der Glöckner von Notre-Dame
Der Glöckner von Notre-Dame
Der letzte Tag eines Verurteilten
Der letzte Tag eines Verurteilten
Der letzte Tag eines Verurteilten
Der letzte Tag eines Verurteilten
Der lachende Mann
Der lachende Mann



  Victor Hugo-Zitate Musik


Musik ist eines der größten Mittel, das Herz zu bewegen und Empfindungen zu wecken.

* * * *

Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber es unmöglich ist, zu schweigen.






Wenn ich nicht schon Franzose wäre,
hätte ich Deutscher werden wollen.




  Victor Hugo-Werke

Victor Hugo
Victor Hugo
Les Miserables. Die Elenden.
Les Miserables.
Die Elenden
Der Glöckner von Notre-Dame
Der Glöckner von Notre-Dame
Der letzte Tag eines Verurteilten
Der letzte Tag eines Verurteilten



Feedback zusenden neues Zitat zusenden Zitatenschatz weiterempfehlen




Machen Sie bitte Bookmark-Werbung auf folgenden Portalen





 


Honoré de Balzac Guy de Maupassant Marcel Proust Emile-Zola