Walter Benjamin-Aphorismen

Walter Benjamin
Walter Benjamin
deutscher Schriftsteller und Philosoph (1892 - 1940)

Zitate in meiner Arbeit sind wie Räuber am Weg,
die bewaffnet hervorbrechen und
dem Müßiggänger die Überzeugung abnehmen.

* * * *

Glücklich sein heisst, ohne Schrecken seiner selbst
inne werden zu können.

* * * *

Der Ernährer aller Menschen ist Gott,
und der Staat ihr Unterernährer.

* * * *

Gaben müssen den Beschenkten so tief treffen,
dass er erschrickt.

* * * *

Zum Bilde der Rettung gehört der feste,
scheinbar brutale Zugriff.




    Walter Benjamin-Biografien

Walter Benjamin zur Einführung.
Walter Benjamin
zur Einführung.
Walter Benjamin. Leben - Werk - Wirkung.
Walter Benjamin.
Leben - Werk - Wirkung.
Walter Benjamin. Mit Selbstzeugnissen und Bilddokumenten.
Walter Benjamin
Walter Benjamin
Walter Benjamin
Walter Benjamins Medientheorie.
Walter Benjamins
Medientheorie



Unterstützen Sie dieses Portal und setzen Sie einen Link von ihrer Webseite




  Walter Benjamin-Zitate

Walter Benjamin

Die Mode ist die ewige Wiederkehr des Neuen.

* * * *

Grundsatz der Werbung:
sich siebenfach machen;
siebenfach sich um die stellen, die man begehrt.

* * * *

Der Blick ist die Neige des Menschen.

* * * *

Die Maske des Erwachsenen heißt Erfahrung.




    Walter Benjamin-Werke

Denkbilder
Denkbilder
Sprache und Geschichte. Philosophische Essays.
Sprache und
Geschichte.
Philosophische
Essays.
Kritiken und Rezensionem
Kritiken und
Rezensionen
Angelus Novus.
Angelus Novus



Internet

Walter Benjamin Internationale Walter Benjamin Gesellschaft
Nach Port Bou



Feedback zusenden neues Zitat zusenden Zitatenschatz weiterempfehlen




Machen Sie bitte Bookmark-Werbung auf folgenden Portalen