Ovid-Zitate

Ovid
Publius Ovidius Naso - genannt Ovid

Alles wechselt, doch nichts geht unter.

* * * *

Die Zeiten ändern sich, und wir mit mit ihnen.

* * * *

Glücklich, wer das, was er liebt,
auch wagt, mit Mut zu schützen.

* * * *

Wer verborgen bleibt, hat ein schönes Leben.

* * * *

Wenn die Kraft auch fehlt, so ist der Wille doch zu loben.

* * * *

Mit Taten sei ein Leben gefüllt, nicht mit untätigen Jahren.




    Ovid-Werke

Metamorphosen
Metamorphosen
Metamorphosen
Metamorphosen
Ovids Schatten
Ovids Schatten
Liebeskunst / Ars amatoria
Liebeskunst /
Ars amatoria
Liebeskunst / Ars amatoria
Liebeskunst /
Ars amatoria
Die Kunst der Liebe
Die Kunst der Liebe



  Ovid-Zitate Glück


Glücklich, wer, was er liebt,
tapfer zu verteidigen wagt.

* * * *

Nur allgemeines Unglück bahnt
der Tüchtigkeit den Weg zum Ruhm.

* * * *

Niemand soll man vor seinem Tode glücklich nennen.




    Ovid-Werke

Metamorphosen
Metamorphosen
Liebesgedichte / Amores.
Liebesgedichte / Amores
Liebeskunst / Ars amatoria
Liebeskunst /
Ars amatoria
Heroides / Briefe der Heroinen.
Heroides / Briefe
der Heroinen


    Ovid-Werke

Mythos Ikarus. Texte von Ovid bis Wolf Biermann.
Mythos Ikarus. Texte von Ovid bis Wolf Biermann.
Mythos Europa. Texte von Ovid bis Heiner Müller.
Mythos Europa. Texte von Ovid bis Heiner Müller.
Mythos Narziß. Texte von Ovid bis Jacques Lacan.
Mythos Narziß. Texte von Ovid bis Jacques Lacan.
Mythos Pygmalion. Texte von Ovid bis John Updike.
Mythos Pygmalion. Texte von Ovid bis John Updike.



Feedback zusenden neues Zitat zusenden Zitatenschatz weiterempfehlen



 


Homer Horaz Vergil