Jean de La Bruyère-Zitate

Jean de La Bruyère
französischer Moralist und Schriftsteller (1645 - 1696)

Es ist schön, den Augen dessen zu begegnen,
den man soeben beschenkt hat.

* * * *

Es ist besser, sich der Undankbarkeit auszusetzten,
als den Unglücklichen Unrecht zu tun.





  Jean de La Bruyère-Zitate>


Es gibt in der Welt selten ein schöneres Übermass
als das der Dankbarkeit.

* * * *

Bescheidenheit ist die letzte Raffinesse der Eitelkeit.






Es gibt Dinge, worin die Mittelmäßigkeit unerträglich ist:
Dichtkunst, Tonkunst, Malerei und öffentliche Rede.

* * * *

Einige Dinge sind unerträglich, wenn sie mittelmäßig sind:
Poesie, Musik, Malerei und öffentliche Reden.





Mail versenden