Zitate von Ernst Freiherr von Feuchtersleben

Ernst Freiherr von Feuchtersleben
Ernst Freiherr von Feuchtersleben
österreichischer Schriftsteller (1806 - 1849)

Umändern kann sich niemand,
bessern kann sich jeder.

* * * *

Ohne Leiden bildet sich kein Charakter,
ohne Vergnügen kein Geist.

* * * *

Pläne sind die Träume der Verständigen.

* * * *

Jeder wahre Gedanke trägt das Universum in sich,
und keiner spricht es aus.

* * * *

Das Halbwahre ist verderblicher als das Falsche.

* * * *

Arroganz ist die Karikatur des Stolzes.

* * * *

Sei stets beflissen, zu wissen:
Mich macht nur heiß, was ich nicht weiß.

* * * *

Der vollendete Schein lässt sich nur das Sein erzielen.

* * * *

Die Schwester der Gleichgültigkeit ist die entsetzliche Langeweile, ihr Bruder der Müßiggang; eine furchtbare Sippschaft.

* * * *

Nur die Sache ist verloren, die man aufgibt.

* * * *

Wer unter Toren schweigt, läßt Vernunft, wer unter Vernünftigen schweigt, Torheit vermuten.

* * * *

Reue ist Verstand, der zu spät kommt.




Mail versenden




Machen Sie bitte Bookmark-Werbung auf folgenden Portalen