Marc Aurel-Zitate

Marc Aurel
Marc Aurel
römischer Kaiser und Staatsmann
(121 - 180 n. Chr.)

Alles wahrhaft Schöne trägt seine Schönheit in sich selbst und ist in sich vollendet. Anerkennung macht es weder besser noch schlechter.

* * * *

Wie lächerlich und weltfremd ist der,
der sich über etwas wundert, was im Leben vorkommt.

* * * *

Wir sind auf der Welt, um eindander zu helfen, wie zwei Füsse, Hände, Augenlider oder die Zähne oben und unten.
Infolgedessen ist jede gegeneinaner gerichtete Tätigkeit unnatürlich.

* * * *

Wie lächerlich und weltfremd ist der,
der sich über etwas wundert, was im Leben vorkommt.

* * * *

Nicht den Tod sollte man fürchten,
sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.

* * * *

Unrecht tut oft derjenige, der etwas nicht tut,
nicht nur der, der etwas tut.




    Marc Aurel-Werke

Selbstbetrachtungen
Selbstbetrachtungen
Selbstbetrachtungen
Selbstbetrachtungen
Selbstbetrachtungen
Selbstbetrachtungen



  Marc Aurel-Zitate

Marc Aurel

Die Dauer des menschlichen Lebens ist nur ein Augenblick,
seine Existenz in dauerndem Fluss.

* * * *

Das Glück deines Lebens hängt
von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.





Feedback zusenden neues Zitat zusenden Zitatenschatz weiterempfehlen