Tod-Aphorismen


Erste Voraussetzung der Unsterblichkeit ist der Tod.

Stanislaw Jerzy Lec


Was man tief im Herzen besitzt,
kann man nicht durch den Tod verlieren.

Johann Wolfgang von Goethe


In dieser Welt gibt es nichts Sicheres
als den Tod und die Steuern.

Benjamin Franklin


Niemand kennt den Tod.
Es weiß auch keiner, ob er nicht
das grösste Geschenk für den Menschen ist.

Sokrates


Der Tod eines jungen Menschen
ist wie ein Schiffbruch,
der eines alten Menschen
wie die Einfahrt in den Hafen.

Plutarch




    Tod-Bücher

Jedermann. Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes.
Jedermann. Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes. von Hugo von Hofmannsthal
Jedermann
Jedermann von Hugo von Hofmannsthal



  Tod-Zitate Furcht


Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern
daß man nie beginnen wird, zu leben.

Mark Aurel


Ich habe keine Angst vor dem Tod.
Ich will nur nicht da sein, wenn es passiert.

Woody Allen





  Tod-Zitate Menschen


Auch die besessensten Vegetarier
beißen nicht gern ins Gras.

Joachim Ringelnatz


Mensch: ein Lebewesen,
das klopft, schlechte Musik macht
und seinen Hund bellen läßt.
Manchmal gibt er auch Ruhe,
aber dann ist er tot.

Kurt Tucholsky


Das Tödliche beginnt,
wenn jemand nicht mehr umdenken kann.

Max Frisch





  Tod-Zitate Liebe


Das Geheimnis der Liebe ist grösser
als das Geheimnis des Todes.

Oscar Wilde


Die Bande der Liebe werden
mit dem Tode nicht durchgeschnitten.

Thomas Mann





  Den Toten gedenken


Da ist ein Land der Lebenden und
da ist ein land der Toten.
Die Brücke zwischen ihnen ist die Liebe,
das einzig Bleibende, der einzige Sinn.

Thornton Wilder


Liebreiches, ehrenvolles Gedenken ist alles,
was wir den Toten zu geben vermögen.

Johann Wolfgang von Goethe





Feedback zusenden neues Zitat zusenden Zitatenschatz weiterempfehlen



 





Buchtipps

Dantons Tod - Textausgabe mit Materialien
Georg Büchner
Dantons Tod
EUR 6,80
Dantons Tod
Georg Büchner
Dantons Tod
EUR 2,95
Tod und Teufel
Frank Schätzing
Tod und Teufel
EUR 8,95